StartseiteInfo-SeitenVerkehr allgemein

Warnen vor Radarfallen - ist das erlaubt?

Das Warnen an sich ist erlaubt, aber nicht auf jede Art.

Erstmal das Erlaubte Warnen vor Geschwindigkeitskontrollen: Handzeichen. Üblich ist heutzutage ein leichtes Wedeln mit der linken Hand aus dem Seitenfenster heraus (das Zeichen "langsam fahren") oder auch: linke Hand aus dem Fenster und dann rhythmisch die Faust plötzlich öffnen (das Handzeichen für "Blitzer").

Nicht erlaubt ist dagegen das Warnen vor der Radarfalle mittels Lichthupe, weil diese ausschließlich für die Warnung vor Gefahrensituationen reserviert ist.

Was man ebenfalls nicht darf, ist plötzlich vor einer Radarfalle abzubremsen, weil dies zu Auffahrunfällen führen kann. Prinzipiell ist ebenfalls nicht erlaubt, im Bereich der Geschwindigkeitskontrolle extrem langsam zu fahren, weil dies eine Behinderung darstellen könnte.


Motorradfahrer und Blitzer

Motorradfahrer wähnen sich vor Radarfallen oftmals sicher, weil sie nur hinten ein Nummernschild haben und daher bei Radarfotos von vorn nicht identifiziert werden können. Bei fest installierten Blitzern mag das auch stimmen, aber es gibt auch dort immer mehr Radarfallen, bei denen die Starenkästen aus verschiedenen Richtungen aufgebaut sind, sodass manchmal das Beweisfoto auch von hinten gemacht wird.

Bei Radarfallen, die von der Polizei versteckt wurden, sitzen meist zwei Beamte dabei, die sich bei Motorradfahrern im Zweifelsfall einfach das Kennzeichen notieren und dann später dem Beweisfoto anhängen. Auf jeden Fall keine kluge Strategie ist es, mit dem Motorrad noch einmal zu der Stellel zurückzukommen, denn falls das Notieren des Nummernschildes beim ersten Mal nicht funktioniert hat, dann gibt man den Beamten eine zweite Chance.

Übrigens ist der Helm kein sehr wirksamer Schutz dagegen, auf dem Beweisfoto identifiziert zu werden. Denn der Blitz des Blitzers ist ja gerade dazu da, die dunklen Stellen zu beleuchten, an denen normalerweise das Gesicht ist - nämlich hinter der Windschutzscheibe beim Auto und hinter dem Visier beim Motorrad. Daher kann man in den meisten Fällen das Gesicht auf den Beweisfotos der Blitzer gut erkennen.

EU-Führerschein
Aus einem Auto im Wasser entkommen
BestellungenKontaktImpressumAGB